A trip to myself oder warum man unbedingt einmal alleine reisen sollte

Wann hast du das letzte Mal etwas für dich getan? Wann warst du zuletzt ein bisschen egoistisch und hast dir deine letzte #metime gegönnt? Manchmal kommen Dinge im Leben zur rechten Zeit, man muss nur am rechten Ort sein und sie annehmen können wie sie sind.

Alleine reisen. Zwei mächtige Wörter, die mir schon lange im Kopf herumgegeistert sind, dennoch war da irgendwie doch immer eine unsichtbare Hürde da, die es zu überwinden galt. Voriges Jahr hatte sich dann erstaunlicher Weise alles so gefügt, dass mir eine Reise alleine ermöglicht wurde. Ursprünglich wollte ich eine Woche Urlaub in Sardinien mit meiner Mum verbringen, leider wurde sie krank und konnte nicht mit. Also nahm ich diese Gelegenheit und reiste alleine nach Sardinien. Bereut habe ich es nicht, sondern eher genossen 🙂

DSC_5620

Früher hatte ich mir immer viel zu viele Gedanken darüber gemacht, was Leute dazu sagen würden, was Freunde und Familie darüber denken. Ist es richtig oder falsch, gehört sich das für eine Frau? Mittlerweile – oder mit dem Alter 😉 – mache ich mir immer weniger Gedanken darüber, wer was davon hält, was ich tue und mache, das einzig wichtige dabei ist immer nur, dass

ICH SELBST LIEBE WAS ICH TUE, voll und ganz dahinter stehe und mit mir und meinem Gewissen vereinbaren kann.

Jeder selbst sollte sich mal diese Frage stellen, denn letztendlich ist es nur das, was ausschlaggebend ist – das man selbst glücklich ist mit seinem Leben.

DSC_5806

Wie überwindet man diese unsichtbare Hürde? Tja, ehrlich gesagt, hab ich einfach, nachdem ich erfahren hatte, dass meine Mum nicht mitfahren kann, zwei Nächte darüber geschlafen und den Flug gebucht. Hätte ich länger überlegt, hätte mich mein Mut verlassen. Aber mit dem Flugticket in der Hand gabs kein zurück mehr. Was ich auch dazusagen muss ist, dass ich in Sardinien einen Roadtrip um die ganze Insel gemacht habe. D.h. ich war fast jeden Tag an einem anderen Ort und habe irrsinnig viel von dieser wunderschönen Insel gesehen. Ich glaube einen Badeurlaub oder einen Thermenaufenthalt würde ich nie alleine machen.

“Und wie ist das so, das alleine Reisen”

DSC_6026

Das war die häufigste Frage, die mir gestellt wurde. Ich hab’s ehrlich gesagt genossen, war viel unterwegs, hab wirklich sehr viel von der Insel gesehen. Aber auch die italienische Gastfreundlichkeit neu kennengelernt, denn einer alleinreisenden jungen Frau wird gerne geholfen. Hab ausgiebig das Meer beobachtet, bei jeder passenden Gelegenheit baden gegangen und hab mir am Abend genüsslich ein Gläschen Vino und ein Buch gegönnt. Es war richtig entspannt, vor allem, da man auf niemanden Rücksicht nehmen muss, man selbst bestimmt das Tempo, die Richtung, was gemacht oder besichtigt wird – nur du alleine, sonst niemand. Viel mehr noch, man lernt, wieder mehr auf sein Bauchgefühl zu hören, seiner inneren Stimme und seiner Intuition zu folgen, sich von niemandem beeinflussen zu lassen. Kurz gesagt, man lernt sich selbst wieder ein bisschen besser kennen. Und sein wir uns mal ehrlich, wir Mädels finden es oft einfach nur bequem, dass unsere Göttergatten den Ton angeben, dadurch brauchen wir uns ein bisschen weniger Gedanken machen. Oft einmal wird das zur Routine, sollte es aber nicht, daher lernt wieder, mehr auf euer Bauchgefühl und eure Wünsche zu hören!

DSC_6119

Zugegeben, hin und wieder wurde ich schon komisch angesehen, was eine Frau hier alleine macht. Kleiner Tipp: Darüber sich einfach nicht zu viele Gedanken machen. Wenn eine Frau im 21. Jahrhundert nicht alleine eine Reise antreten kann, wann den bitte dann? Emanzipation, Gleichberechtigung und Gleichstellung hin oder her, leider gibt es trotzdem noch solche Tabuthemen in unserer modernen Gesellschaft, wo einfach weggeschaut oder weggehört wird. Darum habe ich mich auch dazu entschlossen, darüber einen Blogeintrag zu verfassen, damit auch andere Frauen sehen, dass es kein Tabuthema ist, es genug Frauen gibt, die bereits alleine verreist sind und denen auch noch etliche folgen werden.

Ich finde auch, dass eine Reise alleine, auch eine Reise zu sich selbst ist, man mehr Selbstvertrauen in sich selbst, in seine Fähigkeiten und Kenntnisse gewinnt. Auch ein bisschen mehr Selbstbewusstsein erlangt und genau das schadet uns Frauen heutzutage überhaupt nicht. Also Mädels, packt die Koffer und los geht’s 🙂

 

wherever you go, go with all your heart ♡☼✈

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s