Mein neuer Alltag und welche 3 Lifehacks ihr nicht verpassen solltet

*Werbung PR-Sample / ADVERTISING through productsample

66 Tage oder etwas über zwei Monate ist es her, dass wir aus unserer vermeintlich heilen Welt gerissen und in eine surreale schräge Form eines Science Fiction Filmes gesteckt worden sind. Wenn ich über die letzten Wochen so nachdenke, kommen mir all die Geschehnisse und Ereignisse noch immer so unrealistisch vor. Das die Pandemie wirklich passiert ist, uns in ein komplett anderes Leben gezwungen hat und nichts mehr so ist wie es einmal war, all das werden wir erst sehr viel später zu begreifen lernen. Trotzdem hat diese Veränderung auch seine guten Seiten:

  • denn wir lernen wieder grundlegendes zu schätzen
  • sich mit einfachen Dingen zu begnügen
  • back to the roots – altbewährtes und altgelerntes ist wieder hoch im Trend
  • Solidarität und Gemeinschaft stehen mehr im Vordergrund und
  • auch die Regionaliät ist gefragter denn je.

Und ich schätze das neu gewonnen Leben. Dank meines Berufes bin ich von Kündigung oder Kurzarbeit verschont geblieben, darf jedoch im Home-Office-Mode arbeiten wovon ich sehr begeistert bin. Home Office steht für mich für eine neu gewonnene Freiheit und man tut gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes, da ich mir meine tägliche Fahrtstrecke erspare. Nebenbei arbeitet man meiner Meinung nach effizienter und genauer. Natürlich ist mir bewusst, dass es nicht jedem so ergeht und sich nicht jeder so glücklich schätzen kann wie ich und seine Arbeit zu Hause in einem eigenen Büro bzw. einem eigenen Raum erledigt. Außerdem habe ich meinen Tagesablauf etwas neu organisiert, es stehen auch wieder regelmäßige Sporteinheiten am Programm,  ausreichend #metime, genügend Zeit für Haus & Garten, dafür weniger online-Zeit und mehr das Leben genießen. Negative Situationen bringen stets auch etwas Positives mit sich 🙂

In den letzten Wochen haben mich einige Dinge durch den Alltag begleitet, mich unterstützt, mir durch den Tag geholfen und diese möchte ich euch hier vorstellen. Alle Produkte werden regional entweder in Österreich oder in Deutschland hergestellt. Vielleicht findet auch der eine oder andere genauso viel Gefallen daran, wie ich 🙂

 

Die SmartTurtle – der kleine Bürohelfer
Einige meiner braven Follower kennen diesen Lifehack bestimmt noch – die innovative Handyhalterung. Ich weiß gar nicht, was ich ohne sie machen würde. Da ich in meinem Beruf sehr viel telefoniere, im Home Office ja kein Festnetztelefon habe, wurde mein Handy zum Festnetzapparat umfunktioniert. Mit der smarten Haltung für alle gängigen mobilen Geräte ist das Handling auch überhaupt kein Problem. Noch dazu kommt die SmartTurtle aus Österreich, genauer gesagt aus Tirol. Das Unternehmen setzt überwiegend auf nachhaltige Produkte aus Österreich und Deutschland, teilweise sogar recycelt für einen verkraftbaren ökologischen Fußabdruck. Zusätzlich dazu werden die SmartTurtles in geschützten Werkstätten in Österreich hergestellt, wodurch Menschen mit Einschränkungen unterstützt werden. Das besondere an dem Produkt ist, dass sich die Halterung an das Endgerät und den Benutzer anpasst, d.h. man kann das Kissen entweder senkrecht oder waagrecht hinstellen und das Gerät im gewünschten Winkel darauf positionieren. Durch das rückstandsfreie Nanopad haftet das Handy am Kissen ohne zu kleben (durch Vakuum) und ist jederzeit wieder ablösbar ohne einen Abdruck zu hinterlassen. Aufgrund des Haftens ist ein verrutschen nicht mehr möglich wodurch auch ausreichend Standfestigkeit gegeben ist. Das Nanopad kann man durch die mitgelieferte Abdeckplatte vor Schmutz schützen. Bei starken Verschmutzungen kann man das Pad einfach abgewaschen werden und es ist wieder wie neu 🙂

 

Cloudyboard – das Laptopkissen mit Style
Mehr Flexibilität und Freiheit beim Arbeiten zu Hause? Mit dem Cloudyboard ist das kein Problem. Das Knietablett und Laptopkissen ist die ideale Unterlage für bequemes Arbeiten am Laptop von den unterschiedlichsten Orten aus. Hiermit ist man nicht mehr an den Schreibtisch gefesselt, sondern kann die Arbeit gemütlich vom Sofa, Bett, Garten oder Lieblingsstuhl aus erledigen. Nicht nur zu Hause ist das Kissen vielseitig einsetzbar, sondern es ist auch ideal für Reisen geeignet. Ich schreibe meine Blogeinträge ja liebend gerne im Flugzeug, aber nur mit dem Laptop auf den Schoß ist das für längere Strecken sehr unbequem. Das Kissen mit der extra stabilen Oberfläche aus echtem und ökologischem Bambusholz ermöglicht ein gesundes und einfaches Arbeiten unterwegs. Die gerade und stabile Unterlage schützen den Laptop zusätzlich vor einer Überhitzung, da sie eine bessere Luftzufuhr und somit eine schnellere Leistung des Gerätes ermöglicht. Gefüllt ist das Kissen mit Airpops, ein Material aus Styropor, welches nur einen geringen Anteil von Plastik aufweist, der übrige Inhalt ist Luft. Ich finde das Kissen mega praktisch für unterwegs und auch für Arbeiten von zu Hause aus. Sich einfach mal bequem aufs Sofa zu setzen und einen Blogeintrag zu schreiben ist deutlich gemütlicher als im Büro zu sitzen und bietet in Zeiten von Home Office eine super Alternative. Auch steht gemütlichen Fernsehabenden mit AmazonPrime im Bett nun nichts mehr im Wege, denn das Kissen lässt den Laptop waagrecht und stabil liegen und sorgt so für eine einwandfreie Bildqualität und ein uneingeschränktes Seherlebnis.

DSC_3184

Übrigens ist das Cloudyboard in verschiedenen Größen und Designs mit oder ohne Mousepad erhältlich. Die Größen kann man für Laptops bis zu 17″ Zoll auswählen (Knietablett ist 29x39cm groß und das größte Kissen hat die Maße 52x29cm). Bei den Designs kann man zwischen einfarbigen oder gemusterten Kissen wählen, ich hab mich für das stylische Ananasmuster entschieden. Außerdem wird das Kissen in Deutschland produziert, so werden lange Transportwege vermieden, der Umwelt etwas Gutes getan und mit dem Kauf von heimischen Produkten können wir unsere Wirtschaft unterstützen & stärken 🙂 Mich haben die Vorteile des Kissens überzeugt und es ist für mich ein täglicher Begleiter geworden.

Hier hab ich euch auch noch den Shop verlinkt 🙂

 

Mundschutzmasken – handmade style
Unsere neuen täglichen Begleiter – die Mundschutzmasken. Egal ob es uns gefällt, ob wir damit einverstanden sind oder ob wir sie mögen – die Masken gehören ab sofort zu unserem Leben dazu. Leider kann ich mich mit den “normalen” weiß/blauen Masken überhaupt nicht identifizieren, denn mit ihnen verbinde ich eher negative Dinge wie das Krankenhaus. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, selbstgenähte Mundschutzmasken zu tragen. Die Baumwolle macht das Tragen der Maske bereits um ein vielfaches angenehmer und durch das tolle Styling finde ich den Schutz gar nicht mehr so schlimm. Daher kann ich euch nur empfehlen, entweder eine moderne Mundschutzmaske selbst zu nähen oder in einer Schneiderei in eurer Nähe danach zu fragen. Ich finde sie jedenfalls mega praktisch, stylisch und innovativ. Dinge die man toll findet trägt man auch gerne, wiederum Sachen die man überhaupt nicht mag oder nicht zeitgerecht findet, gehören eher nicht zu meinen Alltagslieblingen.
Daher mein Tipp an euch: Sucht euch eure Lieblingsmaske in einer Schneiderei in eurer Nähe aus, unterstützt damit die heimische Wirtschaft und der Mundschutz gehört zur Selbstverständlichkeit 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s