Jänner – neues Jahr, altes Glück?

I love snow for the same reason I love Christmas. It brings people together, while time stands still.

Für heuer hab ich mir etwas ganz tolles vor genommen und zwar möchte ich euch jeden Anfang des Monats einen Blogeintrag mit typischen Dingen, Aktivitäten und Leckereien für das jeweilige Monat vorstellen. Auch darf zu Beginn des Beitrages ein wenig mindset nicht fehlen – so let’s go 😉

Anfang Januar bin ich immer etwas traurig und hinke dem Jahr schon in den ersten Tagen hinterher. Ich finde es immer viel zu schade, wie schnell die Feiertage vergehen, die stille, ruhige Zeit im Jahr sich dem Ende zu neigt und alles wieder seiner gewohnten Hektik verfällt. Von den Feiertagen bleibt meist nur der allbekannte Essens-Verwandten-Stress über – wobei dieser im heurigen Winter kleiner als sonst ausfällt – und nach Neujahr bleibt erst so richtig Zeit zum Erholen und für ein bisschen quality time. Das schreibt sich so leicht: Erholung, in Zeiten von Covid ist das allerdings leichter gesagt als getan. Kein Essen im Lieblingsrestaurant rundet den Ski – oder Tagesauflug ab, kein Treffen mit Freunden auf einen Cafè oder einen After-Work-Drink, kein shoppen und stöbern in den Läden nach den Feiertagen. Das alles gibt es heuer leider nicht, wir haben das neue Jahr mit der gleich bescheidenen Ausgangssituation begonnen, wie wir das alte Jahr beendet haben. Ob heuer alles besser wird? Wir wissen es nicht, aber wir können daraus das machen, was uns mit den jeweiligen Rahmenbedingungen möglich ist.

Bis wir in Österreich nach aktuellem Stand aus dem Lockdown entlassen werden, bleibt uns ohnehin nicht mehr viel Zeit über den Jänner in seinen vollen Zügen zu genießen – lediglich eine Woche. Wie können wir die Zeit daher am besten nützen? Am besten Beginnen wir das erste Monat des Jahres mit jeder Menge Sport, nur welche Möglichkeiten bleiben uns dafür über? Hier findet ihr ein paar Tipps:

  • Skifahren: das ist uns ja gestattet, in den meisten Skigebieten haben auch viele Lifte geöffnet, daher steht einem Skitag zB: in Bad Kleinkirchheim, Gerlitzen, Nassfeld oder Katschberg mit FFP2 Maske nichts mehr im Wege. Wer sich selbst kein Verpflegungspaket mitnehmen möchte, der kann in jedem Skigebiet auch den take-away Service nützen. Wir nehmen einfach Jause, Kuchen und Tee mit, gespeist wird dann beim/im warmen Auto. Tipp: gleich in der Früh vor Eröffnung des Skigebietes vor Ort sein, so lässt sich der lästige Stau am Parkplatz vermeiden.
  • Eislaufen: ist derzeit leider aufgrund der Schneemassen nicht möglich, hoffentlich ändert sich die Lage im Jänner noch, dann steht einem gemütlichen Tag auf den Kufen am Weissensee mit toller Kulisse nichts mehr im Wege.
  • BERGaufRODELN: ja da habt ihr richtig gelesen, denn auf der Saualpe im schönen Görtschitztal gibt es heuer erstmals die Möglichkeit, sich mit dem Schlepplift auf eigens dafür umgebaute Rodel den Berg hinauf ziehen zu lassen und anschließend die Piste wieder runter zu düsen. Für Getränke und kleine Imbisse im Take-Away ist natürlich auch gesorgt.
  • Schneeschuhwanderung: Was gibt es schöneres als durch eine frisch verschneite Winterlandschaft mit Boots & Winterausrüstung zu stampfen, gleichzeitig auch noch etwas Vitamin D tanken und die herrliche Aussicht über die Nebellandschaft im Tal zu genießen? Also rein in das Outfit und rauf auf den Berg 😉

Jänner ist aber auch noch die gemütlichere Zeit im Jahr, die Tage sind noch länger und kühl. Wir haben nochmals die Möglichkeit, es uns im kuscheligem Heim so richtig gemütlich zu machen mit Tee/Kakao oder einem Gläschen Vino die Abende vorm dem Fernseher ausklingen zu lassen. Da dürfen einige Filmklassiker nicht fehlen oder ist es doch die Lieblingsserie? Hier findet ihr eine kleine aber feine InspoListe 🙂 Übrigens sind alle aktuell aufgelisteten Filme auf Amazon Prime kostenlos verfügbar. (*keine Werbung)

  • Der Teufel trägt Prada
  • Das gibt Ärger
  • Das A-Team der Film
  • Stirb Langsam 1-5
  • The Wolf of Wall Street
  • Jurassic Park
  • Forrest Gump
  • Pearl Harbor
  • Bombshell – Das Ende des Schweigens
  • ICH – einfach unverbesserlich

Natürlich gibt es noch so viel mehr zu tun, vielleicht habt ihr den einen oder anderen Wunsch, welchen ihr euch schon lange vorgenommen habt, aber noch nicht die Zeit dafür gefunden habt – warum denn nicht jetzt? Ihr wollt euer Haus/Wohnung renovieren, ein Zimmer neu einrichten oder ein paar Möbel erneuern? Jetzt habt ihr Zeit dafür – die Online Shops stehen euch zur Verfügung und fast alle Shops bieten auch Click&Collect an, was ich großartig finde, selbst schon probiert habe und auch einwandfrei klappt. Daher werden Ausreden über nicht geöffnete Geschäfte heuer nicht akzeptiert 😉 Wie könnten wir uns die Zeit noch vertreiben? Wie wär’s denn mit einem Spieleabend oder Puzzle? Ich wette, es ist bei euch sicher schon länger her, dass der eine oder andere eine Spielkarte oder ein Puzzleteil in der Hand hielt, richtig? Unsere aktuellen Favoriten im Bereich Spiele sind Phase 10, Monopoly (ja genau – der gute alte Klassiker) und Jenga. Lässt sich alles prima zu zweit oder auch mit mehr Leuten spielen. Puzzlen finde ich, dass wird so und so nie langweilig, ist für Groß und Klein doch immer noch eine manchmal größere oder kleinere Herausforderung wo auch die Geduld auf die Probe gestellt wird.

Was fehlt uns also noch für einen gelungenen Januar? Genau, das richtige Rezept für etwas Süßes oder Pikantes. Wie wäre es denn mit einer feinen Brokkolicremesuppe, leckeren Käsespätzle oder warmen Buchteln mit/ohne Vanillesoße? Hier findet ihr die traditionellen Rezepte für ein gelungenes Essen:

Brokkolicremesuppe

Zutaten für 4 Personen:
1 Brokkoli
5 Kartoffel, geschält
1 Paprika (vorzugsweise grün)
1 Zwiebel
1 Knoblauch
etwas Öl zu anbraten
1,5li Wasser
70ml Schlagobers (beliebig)
Salz
Pfeffer
Muskat
etwas Ingwer und Kurkuma zum Wärmen

  1. Öl erhitzen, Zwiebel & Knoblauch goldbraun anrösten, Paprika hinzu geben und 1-2min anbraten lassen, anschließen Brokkoli und Kartoffel beimengen und mit Wasser aufgießen.
  2. Die ganzen Zutaten gute 30-45min köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Nach ca. 30min die Suppe mit Gewürzen abschmecken und nochmals ziehen lassen.
  3. Anschließend etwas abkühlen, mit dem Mixer pürieren und nach Belieben mit Schlagobers noch die Suppe verfeinern.

Tipp: Mit ein paar Selchwürste ist die Suppe auch ein schnelles & leckeres Hauptgericht.


~~~
Käsespätzle selbst gemacht

Zutaten für 2+ Personen:
3 Eier
300g Mehl universal
50-60g Butter
100-120ml Milch
Salz
Pfeffer
Muskat
________
ca. 200g Käse
1,5 Zwiebel
etwas Öl
Kräuter der Saison

  1. Eier, Mehl, kalte geriebene Butter, Milch und Gewürze zu einem Teig verrühren und für 5-10min rasten lassen.
  2. In der Zwischenzeit Öl erhitzen und Zwiebel anbraten, wer mag, kann auch eine Prise Zucker hinzu geben, damit der Zwiebel etwas karamellisiert.
  3. Topf mit Salzwasser aufkochen, Teig mit Spätzlesieb über das heiße Wasser sieben (falls kein Sieb vorhanden ist, kann man den Teig auch zu einem Strang formen, kleine Streifen abschneiden und diese in das kochende Wasser geben). Die Spätzle sind fertig, sobald diese auf der Wasseroberfläche schwimmen und können direkt in die Pfanne mit Zwiebel geschöpft werden.
  4. Spätzle & Zwiebel etwas anbraten, mit Gewürzen und Kräutern verfeinern. Kurz vor dem Servieren noch den Käse hinzufügen und gut unterrühren. Mahlzeit 🙂

Tipp: Nach Belieben können die Käsespätzle auch mit 100-150g Speck, Salami oder Wurst und ein paar Champignons verfeinert werden.

~~~
warme Buchteln mit/ohne Vanillesoße

Zutaten für ca. 20 Stk.:
30g Germ
55g Zucker
2Pkg. Vanillezucker
250ml lauwarme Milch
500g glattes Mehl
120g flüssige Butter
1 Ei
2 Dotter
5g Salz
etwas Rum
________
100g flüssige Butter
150g Marmelade

  1. Germ, etwas Zucker, etwas Mehl und etwas lauwarme Milch zu einem Vorteig / Dampfl schlagen und ca. 30min gehen lassen.
  2. Die restlichen Zutaten vermengen, zuerst Butter, Zucker und Eier aufschlagen, danach Milch, Mehl und Dampfl hinzufügen. Ein paar Minuten gut durchkneten und anschließend zugedeckt in einer Schüssel 50min gehen lassen.
  3. Danach den Teig ca. 1,5-2cm dick ausrollen und in Rechtecke schneiden. Mit Marmelade bestreichen, verschließen und die Unterseite in die flüssige Butter tunken und in eine gut eingefettete Schüssel geben. Zum Schluss auch die Oberseite mit flüssiger Butter bestreichen und ca. 10-20min rasten lassen. Anschließend im Ofen bei 180° Ober/Unterhitze ca. 30-40min backen lassen.

Tipp: die noch warmen Buchteln mit Vanillesoße gleich frisch aus dem Ofen genießen.



Ich hoffe, für den einen oder anderen waren ein paar nützliche Tipps dabei 🙂 Habt einen schönen Jänner, einen guten Jahresbeginn und das wichtigste bleibt’s gsund!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s